IndaHash: Long-term potential?

Der ICO Start war bereits im November 2017. Startet der ERC-20 Token IndaHash (IDH) nun durch? Long-term potential? Hier erfährst du mehr!

Das Unternehmen hinter IndaHash ist bereits mit einem erfolgreichen Produkt auf dem Markt. Der Coin bekommt so nicht nur eine reine Invest-Rolle und das macht den entscheidenden Unterschied zu den meisten Alt-Coins oder ICO‘s.

Des weiteren basiert er auf den ERC-20 Standard und profitiert von den Vorteilen der Ethereum-Plattform. Nach einem Anstieg auf $0,70 und einem anschließenden Drop pendelte sich der Kurs auf ca. $0,45 ein. Diesen Preis empfinde ich als sehr solide, gerade zum Start. Im Main-Sale wurde das Token für $0,07 verkauft, leider habe ich diesen Sale verpasst. Nach dem allgemeinen Crash im Januar liegt der Kurs bei aktuell $0.26, was den Einstieg sehr attraktiv macht.

Was ist IndaHash?

Der IndaHash Coin fokusiert sich primär auf die Influencer. Bei mehr als 300.000 Influencern, hat das Produkt ein sehr hohes Erfolgspotential.

Unternehmen nutzen bereits die Reichweite der Influencer, um ihre Produkte  erfolgreich zu vermarkten. IndaHash bietet hier eine Plattform für die Produktvermarktung und bezahlt die erbrachte Leistung in IndaHash Coin.

Eine iOS-App sowie Android-App ist bereits  in den Stores verfügbar.

Wofür benötige ich den IndaHash Coin?

Die Bezahlung der Influencer benötigt aktuell oft mehrere Wochen oder sogar Monate. Hier möchte IndaHash ansetzen.

Der Influencer erhält eine Liste mit Produkt-Kampagnen namenhafter Hersteller. Nun erstellt er einen Review mit dem angegebenen Hashtag, um den Beitrag mit der Kampagne zu verknüpfen. Dafür erhält er eine Belohnung in Form von IndaHash Coints.

Zahlungen werden nicht nur sofort auf dem eigenen Wallet ausgezahlt, man kann zusätzlich auch von den Kursveränderungen profitieren. Die Coins können direkt bei den Kooperationspartnern gegen limitierte Produkte eingetauscht oder in Gewinnspielen genutzt werden. Der Coin wurde bereits bei großen Exchange’s wie Bitfinex oder HitBTC gelistet und es werden weitere Marktplätze folgen. Das zeigt deutlich, dass das Potential gesehen wird und langfristig Geld verdient werden kann. Frühere ICO’s hatten oft ihre Probleme, sich auf den großen Markplätzen zu positionieren. Der Exchange Binance ermittelt aktuell über Umfragen die Nachfrage.

Leider gibt es bei Binance, nach der wochenlangen Sign-Up Sperre, weitere Hürden, denn die Bedingungen für Neukunden haben sich geändert. So ist der Handel erst möglich, sobald mindestens $10.000 auf dem Bitfinex-Konto eingegangen sind. Das schließt bewusst den normalen Trader aus. Die Nachfrage war in den vergangenen Monaten so gewaltig, dass man lieber eine optimale Performanz für Bestandskunden bieten möchte, als neue Kunden zu binden. Wenn es Neukunden sein sollen, dann aber bitte die dicken Fische!

HitBTC ist mir bisher unbekannt. Meine Recherche verunsichert mich, da immer wieder von hohen Gebühren oder Transaktionsproblemen die Rede ist. Daher werde ich den Exchange Idex nutzen. Die Fees sind im unteren Bereich des Durchschnitts und der Mindestauszahlungsbetrag liegt bei 1$. Die Gesamtbewertung liegt zwar im Mittelfeld, scheint aber auf dem ersten Blick vertrauenswürdig zu sein. Auch hier habe ich bisher keine konkreten Erfahrungen.

Der IndaHash Coin wird im Q1/2018 in die App integriert. Dann kann der erste Influencer mit IDH bezahlt werden.

Wie ist die Prognose?

Ich gehe davon aus, dass sich IndaHash weltweit etablieren wird. Der Einfluss der Influencer ist gewaltig und wird auch in Zukunft eine zentrale Rolle spielen.  Es wird bereits jetzt von einem Anstieg von 300% im ersten Jahr gesprochen. Ich sehe hier vor allem im Long-term ein sehr großes Potential.

Der Coin basiert auf den ERC-20 Standard und bedient sich somit der Ethereum-Plattform. Somit können ERC-20 Wallets wie MyEtherWallet genutzt werden.

Ich werde diese Woche in IndaHash investieren und über den weiteren Verlauf berichten. Ich möchte auch hier darauf hinweisen, dass ich kein Investmentberater bin und ihr auf jeden Fall eure eigenen Recherchen durchführen solltet, bevor ihr in einen Coin investiert. Krypto-Währungen sind extrem spekulativ und es droht der Totalverlust.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.