Shapeshift: Die Revolution der Exchanges!

Shapeshift ist die günstigste und komfortabelste Variante mit Kryptowährungen zu handeln. Erfahrt mehr über diesen revolutionären Exchange.

Wer bereits meinen früheren Beitrag “Mein Einstieg in die Kryptowährung” gelesen hat, fiel sicher auf, dass es ziemlich Umständlich ist, kostengünstig in diversen Kryptowährung zu investieren. So summierten sich zum einen die Gebühren der Exchanges und zum anderen waren mehrere Transaktionen nötig. Hier bringt Shapeshift Abhilfe!

Der Einstieg über die Kreditkarte

Bisher kann man bei Shapeshift über eine Kreditkarte in Bitcoin investieren. Hier sind Gebühren von ca. 5% fällig. Die Gebühren können abhängig von den Bitcoin Transaktionskosten schwanken. Die 5% sind im Vergleich zu allen mir bekannten Exchanges sehr günstig. Bei Coinbase bezahlt man gerne über 20% bei Kreditkartenzahlungen. Bevor eine Transaktion durchgeführt wird, ist eine Verifizierung nötig. Dieser Vorgang ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben und erfordert einen Pass, Personalausweis oder Führerschein. Für alle Wechsel-Transaktionen ist keine Verifizierung notwenig.

Der einfache Wechsel

Shapeshift bietet den schnelle Transfer von einer Kryptowährung in die Andere. Diese Transaktion ist ohne Anmeldung oder Verifizierung möglich. Durch die Bündelung von Transaktionen werden zusätzlich Gebühren eingespart. Ich nutze unter anderem die Wallet EXODUS. Diese unterstützt eine Vielzahl an Währungen und sieht dazu sehr schick aus. Das Wechseln zwischen den Währungstypen ist ebenfalls möglich. Der Transfer von Beispielsweise 0,05 Bitcoin zu Ether (entspricht nach aktuellem Wechselkurs 0,5513334 ETH) verursacht Kosten in Höhe von ca. 10€. Shapeshift erhebt bei einer Wechseltransaktion lediglich die Miner-Kosten und diese betragen hier 0,0017 ETH (1,15€). Wir sprechen hier von einer Differenz von fast 90%!

Bitcoin-Transaktion so günstig wie nie

Die Transaktionskosten bei Bitcoin-Überweisungen sind so günstig wie nie. Dies liegt vor allem an der SegWit-Implementierungen. Bei Segwit kann ein Teil der Informationen an einen Block der Blockchain angehängt werden (= Witness Signature). Der angehängte Teil zählt dann nicht zu 1-MB-Grenze, die ein Block maximal groß sein darf. Somit können mehr Transaktionen pro Sekunde vollzogen werden: Segwit entlastet das Bitcoin-Netzwerk und senkt die Transaktionskosten

Auch hier möchte ich anmerken, dass ich kein Investmentberater bin. Bitte überprüfe meine Angaben in Form einer eigenen Recherche, bevor du in Kryptowährungen investierst. Ein Investment ist hoch spekulativ und es droht der Totalverlust.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.