Savedroid SVD gesperrt nach Börsengang

Am Freitag den 10.08.2018 war es nun endlich so weit. Nach langer Wartezeit wurde der SVD auf verschiedenen Börsen gelistet. Leider dauerte es nur ca. 30 Minuten nach dem Börsengang bis der SVD gesperrt wurde. Was ist passiert?

Nach mehreren Monaten Wartezeit konnte der Savedroid Token (SVD) endlich gehandelt werden. Nach nur 30 Minuten wurde der Token gesperrt und der Transfer war nicht mehr möglich. Wer sein Portfolio nicht in der Zeit auf einen der Exchange’s gebracht hat, schaut nun in die Röhre.  Erst ging der Kurs um über 80% in den Keller und stieg dann am Sonntag dem 12.08.2018 wieder um mehr als 70% an.

Warum wurde der SVD gesperrt?

Nach Aussagen von Savedroid und der Community gab es technische Probleme auf HitBTC. HitBTC ist einer der Börsen, auf denen Savedroid Tokens (SVD) direkt zum Start gehandelt werden. Die Probleme scheinen so schwer zu sein, dass ein Verlust der Tokens droht und daher alle Tokens global eingefroren wurden. Alle die in den ersten 30 Minuten ihre SVD auf einen der Handelsplattformen gebracht haben, können nun uneingeschränkt handeln und die Kursschwankungen mitnehmen. Das Einkaufen neuer Tokens ist dennoch möglich und gerade sehr günstig. Es bleibt abzuwarten, wann das Problem gelöst wird.

Hat sich der ICO gelohnt?

Diese Frage stellte ich mir direkt nach dem Handelsstart, nachdem der Kurs um über 80% fiel. Leider ist das bei einem ICO keine Ausnahme. Die Investoren verkaufen meist direkt nach dem Börsengang um ihre sicheren Gewinne durch Rabatte bzw. Airdrop’s einzufahren. So freut man sich über einen Rabatt von 20% und mehr in der ICO-Phase und kauft nach dem Handelsstart die selben Tokens für einen Preisnachlass von über 80%. Savedroid ICO ist da keine Ausnahme. Also warum sollte ich an einem ICO teilnehmen? Geld sparen werde ich in der Regel nicht. Ich werde persönlich ICO’s in der Zukunft meiden und mich erst nach dem Börsengang einkaufen, sofern mich das Projekt überzeugt hat.

Das zeigt, dass gerade ICO’s hoch spekulativ sind und ein Totalverlust droht. Man sollte nie mehr investieren, als man bereit ist zu verlieren. Zusätzlich möchte ich anmerken, dass ich kein Anlagenberater bin und hier ausschließlich meine eigenen Erfahrungen mitteile.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.